Hauptbild

Abschlussbericht der Praktikantin Andrea

Gerne folgt hier der letzte Bericht meines Volontariat-Aufenthalts in der ADEC:

Nach ein paar Wochen in Calheta fühle ich mich schon richtig heimisch. Viele kennen mich inzwischen und plaudern gerne mit mir - so plane ich immer genug Zeit ein wenn ich irgendwo zu einem bestimmten Zeitpunkt eintreffen soll ... man weiss nie ob es nur bei einem „Schwatz" bleibt oder ob gleich noch eine Einladung zum Mittagessen dazugehört! Ab unnd zu sind sogar direkte Heiratsanträge auf der Strasse oder im Laden möglich  Herrlich, diese Spontanität ... für mich als Schweizerin äusserst ungewoht, aber ich lasse mich gerne voll auf die Menschen und ihre Gewohnheiten ein.

Mit den Kindern, Jugendlichen, Lehrpersonen und dem Trainerstab der ADEC habe ich ebenfalls schöne Beziehungen aufgebaut welche mein Herz erfüllen! Ich bin gerne ein Teil dieses sinnstiftenden Projekts, das sich wie eine grosse Familie anfühlt. Es gab unzählige bleibende Momente wie das jeweilige Mitfiebern bei den Fussballspielen, die gemeinsamen Anlässe mit Grill, Tanz und Musik, 
die ansteckende Freude der Englischklasse-Jungs und natürlich die Theaterlektionen mit den Kindern, in welchen ich mich immer mehr zugehörig fühlte!

Mit einer kleinen Aufführung unter dem Titel „Os 2 ratinhos - Die 2 Mäuschen" habe ich mein Projekt mit den Kindern gestern abgeschlossen. Es kamen etwa 20 Zuschauer und die 7-12jährigen Kinder zeigten mit grosser Spielfreude (und erstaunlicherweise wenig Nervosität) unser selber kreiertes Stück! Danach feierten wir meinen Abschied mit meiner letzten Schweizer Schokolade, Kuchen und Fanta!

Als die Kinder und einzelne Erwachsene nach vorne traten und würdigende Worte and mich richteten, konnte ich meine Tränen nicht zurückhalten. Es war eine unvergesslich rührende Situation für mich.

Ich bin um eine grossartige Erfahrung reicher und gehe neben vielen kleinen Geschenken auch mit einer grossen Portion Dankbarkeit und Demut nach Hause zurück. Ich bedanke mich an dieser Stelle beim ganzen ADEC-Team und insbesondere bei Austelino Furtado und Beat Clerc für die Unterstützung in allen möglichen Belangen. Ganz bestimmt werde ich ADEC auch in Zukunft unterstützen und 
wer weiss ... vielleicht eines Tages wieder zurückkehren!

Muito obrigada e até a proxíma, 
Andrea Bärtschi


zurück