Hauptbild

Angela Sofia da Veiga Landim „Su“

„Su“ ist die dienstälteste freiwillige Mitarbeiterin der ADEC. Bereits kurz nach dem offiziellen Schulabschluss in der Oberstufe „Lyceum“ war sie als Aufgabenhilfe tätig.

Wie bist du zu der ADEC gekommen?

Ich habe im Jahr 2011 davon gehört, dass es in Calheta eine Organisation gibt, welche sich für Kinder einsetzt mit dem Ziel deren Lebensumstände zu verbessern. Es wurde Sport und Aufgabenhilfe/Stützunterricht angeboten. Für die Mithilfe bei der Aufgabenhilfe habe ich mich interessiert und bin in der Folge als Freiwillige angenommen worden. Zuerst ohne jegliche Endgeltung und später gegen Entrichtung einer Gratifikation. Mit dieser Gratifikation konnte ich auch einen Teil der Kosten meiner Weiterbildung bei der Universität in Assomada bezahlen.

Was ist deine Motivation für die Mitarbeit in der ADEC?

Die Arbeit  mit den Kindern macht mir sehr viel Spass. Es freut mich wenn ich diesen bei den  Aufgaben helfend und erklärend zur Seite stehen kann. Viele Eltern finden keine Zeit sich um die Aufgaben ihrer Kinder zu kümmern. Die Kinder verdienen aber Aufmerksamkeit um sich weiter entwickeln zu können. Diesen Part übernehme ich gerne.

Natürlich freut es mich wenn die Kinder dann gute Schulnoten vorweisen können.

Was bewegt deiner Meinung nach die ADEC in Calheta für die Kinder und die Gemeinde?

Der Einfluss der ADEC auf die Kinder und Jugendlichen ist sehr positiv. Die ADEC unterstützt den obligatorischen Schulunterricht und ergänzt diesen mit Aufgabenhilfe und Stützunterricht. Bevor die ADEC ihre Türen geöffnet hat, gab es niemanden in Calheta welcher Schule und Sport, sowie Gleichberechtigung gleichermassen förderte. Ebenfalls haben alle Teilnehmer der ADEC einen geordneten Tagesablauf  resp. ein klares Tagesprogramm und die Eltern damit die Sicherheit, dass ihre Söhne und Töchter in geordneten Bahnen betreut und begleitet werden. Ein weiterer positiver Punkt ist die Mittagsverpflegung.  Die ADEC übernimmt viel soziale Verantwortung und hilft mit, sowohl im schulischen wie sportlichen Bereich zur positiven Entwicklung der Gemeine beizutragen.

Was würdest du dir für die weitere Mitarbeit in der ADEC wünschen?

Der Austausch zwischen Fussballtrainer und Lehrpersonal sollte weiter intensiviert werden. Ebenfalls würde ich mir wünschen, dass zukünftig noch vermehrt Gewicht auf die Förderung derjenigen Mitglieder der ADEC gelegt wird, welche sich sowohl im schulischen wie im sportlichen Bereich effektiv weiter entwickeln wollen. Dies auch als Respekt gegenüber den freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern welche sich täglich für die Kinder,- und Jugendlichen einsetzen.


zurück